Kontakt

Direkte Kontaktaufnahme

Sie haben Fragen oder benötigen schnelle Auskunft? Geben Sie Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer ein und wir rufen Sie zurück!

 
Was ist die Summe aus 6 und 7?
 

* Pflichtfelder

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft und stets vertraulich behandelt

 

Lerntherapeutische Facheinrichtung in Lünen

für Lese-Rechtschreibschwäche, kurz LRS, LRS und Englisch,

     Dyskalkulie oder Rechenschwäche, kurz RS

     Konzentrationsschwierigkeiten

     Lernchoating

     Prüfungs-/Klausurangst

     ADHS und ADS

 

Seit Oktober 1998 werden in der lerntherpeutischen Facheinrichtung Kinder mit Lernschwierigkeiten erfolgreich gefördert. Die Inhaberin Ingrid Ahler, Diplom-Pädagogin und Mutter dreier Kinder kennt die Problematik rund um Lernstörungen aus eigener Erfahrung: Ihr jüngster Sohn hatte aufgrund seiner Legasthenie und ADHS eine schwierige Grundschulzeit.

 

An ihrem Team schätzt sie besonders das Engagement: „Das Leitmotiv „Freude am Lernen“ spiegelt unsere Freude an dieser speziellen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wider. Fachlich sind wir durch die Vielfalt der verschiedenen Ausbildungsgänge und Fortbildungen bei unterschiedlichen Anbietern in der Lage, aus mehreren Therapieansätzen die für jedes Kind geeignete Methode auszuwählen. Lernen wird dann gut gelingen, wenn wir die dafür jeweils notwendigen Voraussetzungen und Bedingungen kennen und um die jeweils optimalen Lernwege und Lernstrategien wissen. So kann Lernen besser, entspannter und erfolgreicher stattfinden.

 

Viele Kinder geraten durch ihr eigenes wie auch durch das ihnen entgegengebrachte Unverständnis sehr schnell in einen negativen Strudel, auch als „Teufelskreislauf“ bekannt. Das Erledigen der Hausaufgaben oder auch die Bewältigung der täglichen Verrichtungen wie Zähneputzen wird zur dauernden Auseinandersetzung, oft zur Qual für alle, Mutter und/oder Vater und das Kind.“ Diesen Kreislauf zu durchbrechen ist das Ziel der Lerntherapie: „Diesen Kindern und ihren Eltern möchte ich eine gute Lern- und damit auch eine Zukunftsperspektive aufzeigen, einen Weg raus aus der Angst- und Versagensproblematik hin zu dem Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten.“

 

„Der Wunsch ist der Vorbote der eigenen Fähigkeiten“
Johann Wolfgang Goethe

 

Ihrer Erfahrung nach ist Kindern einer Lese-Rechtschreib- oder Rechenschwäche mit herkömmlicher Nachhilfe und vermehrtem Üben nicht geholfen. Im Gegenteil: Durch die Nachhilfe werden den betroffenen Kindern oft Übungswege und Erklärungen vermittelt, die sie eher irritieren als fördern. Gerade diese Kinder brauchen gezielte Unterstützung. Die Lerntherapie bietet hier Methoden und Konzepte, die individuell auf das Kind abgestimmt werden.

 

Der Erfolg lässt sich nicht nur an den erzielten Noten ablesen, sondern zeigt sich besonders an den gelösten und lachenden Gesichtern der Kinder. "Wir freuen uns auch sehr, wenn Schüler uns auch noch nach Jahren ihre Zeugnisse oder erreichten Abschlüsse präsentieren oder anderen Schülern empfehlen, doch zu uns zu gehen, weil wir ihnen geholfen hätten".

 

Team

Ihr Team besteht aus hochqualifizierten Mitarbeitern, die alle über ein abgeschlossenes Studium aber auch über eine Ausbildung zum Lerntherapeuten verfügen. Jährlich finden Fort- und Weiterbildungsseminare für die PTE-Mitarbeiter statt. Die PTE Franchise GmbH liefert der PTE-Partnerin auch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Theorien aus den Bereichen rund ums Lernen, wie Pädagogik, Psychologie, Medizin und Hirnforschung.

 

In regelmäßigen Teamsitzungen und Hospitationen werden Kinderbesprechungen durchgeführt, ebenso werden unterstützende Gespräche mit den Fachstellen und den jeweils unterrichtenden Lehrern gepflegt, natürlich unter Einhaltung aller Datenschutzbestimmungen.

 

Kooperationen

Als Kooperationspartnerin arbeitet Ingrid Ahler mit vielen Schulen zusammen, so nutzt sie die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler in den Schulräumen direkt nach dem Unterricht zu fördern.